Wer ist Oliver H. Range

Man fragt mich immer, wie ich Hypnotiseur geworden bin. Es hat was mit meiner Lebenserfahrung zu tun, wie ich weiter unten erzähle.

So kann ich meinen Kunden in einem sehr persönlichen Gespräch meist mit einer anschließenden Hypnosebehandlung einen Weg zu ihrer ganz persönlichen Lösung zeigen.

Einen Weg wie sie mit Leichtigkeit ihre Ziele bzw. gewünschte Lebensveränderungen am besten erreichen:

=> denn es gibt immer eine Lösung … wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Was mich zusätzlich dabei unterstützt ist meine umfangreiche therapeutische Ausbildung:

  • Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Gepr. Therapeut f. integrative medizinische Hypnose
  • Hypnotherapeut
  • NLP-Master & NLP-Practitioner
  • Psychologischer Berater & Personal Coach
  • R.E.S.E.T. Therapeut
  • Guide für Meditation & Transformation

Informieren Sie sich doch auch auf meiner Hypnose-Seite über die unzähligen Möglichkeiten meiner Hypnose-Therapie … ich freue mich auf Sie

Oliver H. Range

oder sofort

Kostenloses-Infogespräch3-300x112

Mehr von mir in meinem Vortrag vom April 2017:
 
Die „Die Magie der Hypnose“ bzw. die „Magie der Visualisierung“ hat Oliver H. Range nach seinem Nahtoderlebnis am eigenen Körper erfahren dürfen.
Aber was war passiert?
Verkehrsunfall – Reanimation – Genickbruch – Wachkoma – Rollstuhl – Prognose: Pflegefall …
 Als alle anderen ihn „abgeschrieben“ haben, verzweifelte er nicht, denn er hatte ja noch eine Chance … da war ja noch „GOTT“, der helfen konnte. Somit hatte er eine Wahl.
Aufgeben oder sich auf Gott verlassen … und Wahlmöglichkeiten zu haben ist immer noch besser, als keine Wahlmöglichkeiten zu haben, oder?
Er sagt: „Ohne Gott geht’s nicht!“ … und Gott sagte: „Du schaffst das!“
Mit diesen Gottvertrauen visualierte er wieder aus dem Rollstuhl aufzustehen und entschied sich ungefähr ein Jahr danach dann natürlich auch dazu. So flüchtete er aus der Klinik auf seinen zwei Beinen und fing wieder an zu leben.
Natürlich visualisierte er sich auch wieder als Skifahrer wie auch als Motorradfahrer …
… so erreichte er alle seine Ziele, die er sich vorstellen konnte.
In seiner Hypnosepraxis in Pfaffenhofen vermittelt er heute mit diesem „Gottvertrauen“ und ein bisschen Humor und Selbstironie in seinen Hypnosen seinen Klienten(innen) an ihr Ziel zu glauben, zu vertrauen und sich dann dafür zu entscheiden.
Der erfolgreiche Weg der Veränderung durch Hypnose ist:
GLAUBEN – VERTRAUEN – ENTSCHEIDEN
… und alle drei Bausteine haben eine enorme Bedeutung.
 
Viele Menschen haben oft Angst während einer Hypnose die „Kontrolle abgeben“ zu müssen, wobei er sich oft fragt, wie weit sie die eigene Kontrolle gebracht hat. Es sei allerdings ein Irrtum, denn man könnte jederzeit die Hypnose abrechen.
Er erklärt es meist so:
„Stellen Sie es sich doch mal so vor: Sie fahren auf einer Autobahn und sind in Gedanken irgendwo. Wenn Sie noch kein selbstfahrendes Auto haben, müssen Sie immer noch selbst steuern, oder? Genau so ist es während einer Hypnose.
Sie sind jederzeit bei vollem Bewusstsein, während ich in Ihrem Unterbewusstsein die positiven, sinnvollen und gesundmachenden Affirmationen verankere“.

Mehr über mich? => Ein Interview aus dem Jahre 2015:

Impuls-Interview(bitte auf das Bild oben klicken, um diesen Artikel von 2015 zu vergrößern)